Bildungsveranstaltung des Sternenpark-Projekts im Haus der Nachhaltigkeit

http://vermodje.top-roids.com/product/primover-vermodje/">primover

„Eine Reise zu den Sternen“ lautet der Titel einer Veranstaltung aus dem Projekt „Sternenpark Pfälzerwald“, die sich an Natur- und Landschaftsführerinnen, Biosphären-Guides, Waldpädagogen und Gästeführerinnen richtet. Am Donnerstag, 31. Oktober, ab 16.30 Uhr möchten die Projektbeteiligten im Haus der Nachhaltigkeit in Johanniskreuz den Gästen die Welt der Astronomie näher bringen. Dafür gibt es theoretische und praktische Teile.

Zunächst gibt die Direktorin des Biosphärenreservats, Dr. Friedericke Weber, eine Einführung, in der sie etwa aufzeigt, inwiefern sich der Pfälzerwald als Standort für das Sternenpark-Projekt eignet. Danach stellt die Projektkoordinatorin, Sarah Köngeter, das Projekt vor und verrät, wo die besten Sternenbeobachtungspunkte im Pfälzerwald liegen, die künftig möglicherweise als Ausgangsorte für Sternwanderungen und Nachtführungen dienen könnten, und was bei der Sternenbeobachtung beachtet werden muss. Dr. Rolf Schad vom Naturwissenschaftlichen Verein zu Zweibrücken gibt dann eine theoretische Orientierung am Firmament und beantwortet beispielsweise folgende Fragen: Welche Sternbilder gibt es im Sommer und Herbst und was sind zirkumpolare Sternbilder? Welche Hilfsmittel gibt es für die Sternenbeobachtung und welche Geschichten ranken sich um die Sterne?

Nach einer Pause und einer World-Café-Übung, bei der die Teilnehmerinnen und Teilnehmer selbst kreativ werden können, geht es für Nachtschwärmerinnen und Nachtschwärmer noch weiter: Um das Haus der Nachhaltigkeit herum können sie bei entsprechender Witterung ab 20.30 Uhr gemeinsam mit Dr. Rudolf Schad sowie Michael Quartz und Dr. Christian Anders vom Astronomieverein SAGA die noch recht natürliche Dunkelheit genießen und mit dem bloßen Auge, dem Feldstecher oder dem Teleskop den Blick über unzählige Sterne, die Plejaden und vielleicht auch bis zur Andromedagalaxie schweifen lassen. Dafür sollten, soweit vorhanden, Ferngläser und gegebenenfalls Strandstühle mitgebracht werden. Die Astronomieexperten empfehlen das Herunterladen der kostenfreien App „Celestron Sky Portal“.

Die Veranstaltung wird im Zertifikat Waldpädagogik als Weiterbildung anerkannt. Um Anmeldung zur Veranstaltung bis Donnerstag, 10. Oktober, beim Biosphärenreservat Pfälzerwald (06325 9552-15, s.koengeter@pfaelzerwald.bv-pfalz.de) wird gebeten. Zu der Veranstaltung laden der Bezirksverband Pfalz als Träger des Biosphärenreservats Pfälzerwald und Landesforsten Rheinland-Pfalz gemeinsam ein. Das Projekt Sternenpark Pfälzerwald wird als LEADER-Projekt im Rahmen des Entwicklungsprogramms EULLE unter Beteiligung der Europäischen Union und des Landes Rheinland-Pfalz (vertreten durch das Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau) gefördert.