Naturaktionstag mit Schülerinnen und Schülern aus Pirmasens

Kinder der Pirmasenser Grundschule suchen nach Tierspuren
Kinder der Pirmasenser Grundschule Horeb suchen nach Tierspuren (Foto: Burkart)

http://dragon-pharma.top-roids.com/product/methyl-1-test-10-dragon-pharma/">methyl 1test

Ende Oktober trafen sich 17 Schüler und Schülerinnen der Grundschule Horeb gemeinsam mit ihrer Lehrerin und dem Schulsozialarbeiter mit einer Mitarbeiterin des Biosphärenreservats, um gemeinsam Tierspuren im Wald aufzuspüren. Das Biosphärenreservat kooperiert für solche Naturaktionstage mit dem Verband Deutscher Naturparke e. V. und dem Unternehmen Kaufland. Ziel ist es, den Schülerinnen und Schülern Aspekte der Natur auf spielerische Weise näher zu bringen.

http://british-dispensary.top-roids.com/">british dispensary

Bei der Aktion am Eisweiher in Pirmasens begaben sich die Kinder auf die Suche nach Tierspuren im Wald. Neben Fährten gehören dazu zum Beispiel auch angefressene Blätter. Die Kinder fanden heraus, dass es sich bei den angeblichen Würmern in den Eicheln um Keimlinge handelte. Die Eicheln wurden eingepackt, um sie in der Schule in Erde zu pflanzen und sie weiter zu beobachten. Zudem gab es Spiele zur Stärkung des Klassenzusammenhalts und zum Training der Kooperationsfähigkeit, wie der Bau von Waldkugelbahnen in Kleingruppen.

Zur Sache: Naturaktionstage

Der Verband Deutscher Naturparke e.V. (VDN) und das Unternehmen Kaufland haben es sich zum Ziel gesetzt, Schulklassen mit einem hohen Anteil von Kindern aus sozial benachteiligten Familien einen Naturerlebnisausflug in einen benachbarten Naturpark zu ermöglichen. Wie die vorausgegangenen „Naturpark-Klassenfahrten“ im Biosphärenreservat Pfälzerwald gezeigt haben, sind es eben diese Kinder, die oft wenig Möglichkeiten für ein Naturerlebnis haben und die vielfach sogar von sich sagen, dass sie noch nie im Wald waren.