Pfälzerwald: SDG-Modellregion für ein nachhaltiges Rheinland-Pfalz – Pfälzerwald
Termine

Veranstaltungstermine

« zurück zur Übersicht

Lade Veranstaltungen

Pfälzerwald: SDG-Modellregion für ein nachhaltiges Rheinland-Pfalz

04. Dezember 2019 von 17:00 - 18:30 Uhr
Bad Dürkheim

Auftakt mit ausgewählten Kommunen – Podiumsdiskussion mit Ministerien und Engagement Global

Zur Anmeldung zur Veranstaltung (bitte bis spätestens 28. November) gelangen Sie hier.

Acht Kommunen im Biosphärenreservat Pfälzerwald machen sich auf den Weg, die Zukunft nachhaltiger zu gestalten. Dafür erarbeiten sie in dem Projekt „Pfälzerwald: SDG-Modellregion für ein nachhaltiges Rheinland-Pfalz“ gemeinsam mit dem Biosphärenreservat in den kommenden zwei Jahren Nachhaltigkeitsstrategien, die eng an die 17 globalen Nachhaltigkeitsziele (Sustainable Development Goals, kurz SDGs) der Vereinten Nationen angelehnt sind.

Aus diesem Anlass diskutieren am Mittwoch, 4. Dezember, Vertreterinnen und Vertreter der Bundes- und Landesstellen, die das Projekt finanzieren, miteinander. Die moderierte Podiumsdiskussion zum Thema „Umsetzung der SDGs in Rheinland-Pfalz: Herausforderungen und Chancen“ beginnt um 17 Uhr im Pfalzmuseum für Naturkunde, Kaiserslauterer Straße 111. Es diskutieren Repräsentantinnen und Repräsentanten von Engagement Global sowie der drei am Projekt beteiligten rheinland-pfälzischen Ministerien und des Bezirksverbands Pfalz. Dies sind Annette Turmann, Abteilungsleiterin Global Nachhaltige Kommune bei der Servicestelle Kommunen in der Einen Welt (SKEW) der Engagement Global gGmbH, Ulrike Höfken, Ministerin für Umwelt, Ernährung, Energie und Forsten, Dr. Volker Wissing (angefragt), Minister für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau, Nicole Steingaß, Staatssekretärin im Ministerium des Innern und für Sport, sowie Theo Wieder, Vorsitzender des Bezirkstags Pfalz.

In Rheinland-Pfalz wird bei der Entwicklung kommunaler Nachhaltigkeitsziele mit dem Biosphärenreservat erstmals eine Region in den Blick genommen. Das Biosphärenreservat begeht am 4. Dezember den Auftakt des SDG-Projekts mit den acht teilnehmenden Kommunen. Danach gehen die Kommunen mit fachlicher Begleitung des Biosphärenreservats an die Arbeit, um kommunale Nachhaltigkeitsstrategien mit konkreten Aktionsplänen zu entwickeln. Dabei bilden die Agenda 2030 mit den 17 globalen Nachhaltigkeitszielen der Vereinten Nationen sowie die deutsche Nachhaltigkeitsstrategie und die Nachhaltigkeitsstrategie Rheinland-Pfalz Grundlagen.

Globale Herausforderungen wie Klimaschutz, Erhalt der biologischen Vielfalt, wirtschaftlicher und infrastruktureller Fortschritt bei gleichzeitiger Ressourcenschonung sowie soziale Gerechtigkeit beschäftigen alle Menschen und gehen alle an. Akteurinnen und Akteure von der internationalen bis zur lokalen Ebene sind deshalb aufgerufen, individuell angepasste Maßnahmen für eine nachhaltige Entwicklung zu definieren und umzusetzen. Das Biosphärenreservat Pfälzerwald möchte mit den Kommunen und insbesondere mithilfe des SDG-Projekts gemeinsam dem Ziel näher kommen, innerhalb der ökologischen Grenzen regionales Leben und Wirtschaften im Einklang mit sozialer Gerechtigkeit zu gestalten.

Engagement Global mit ihrer Servicestelle für Kommunen in der Einen Welt fördert mit Mitteln des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit das Projekt im Pfälzerwald. Auch das Land Rheinland-Pfalz – mit dem Ministerium für Umwelt, Ernährung, Energie und Forsten, dem Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau sowie dem Ministerium des Innern und für Sport – unterstützt das Vorhaben. Projektträger ist der Bezirksverband Pfalz als Träger des Biosphärenreservats Pfälzerwald.

Aus organisatorischen Gründen wird um Anmeldung zur Veranstaltung bis 28. November gebeten (s. oben).