Logo der Initiative PfalzWalnuss

http://pharmacom-labs.top-roids.com/">pharmacon labs

Immer wieder begegnen einem in der Pfalz Walnussbäume, jetzt im Herbst tragen sie ihre reifen Früchte. Eine weiche grüne Schale versteckt den charakteristischen Kern. Die Wasgau Ölmühle möchte mit ihrer Initiative „PfalzWalnuss“ nun dafür sorgen, dass das heimische Potenzial genutzt wird. Zu diesem Zweck startet sie den Aufruf, die eigenen Walnüsse zu sammeln und an die Ölmühle zu verkaufen. Ziel ist es, auf dem Weg von Walnussbaum zu Öl oder anderen Produkten eine Wertschöpfungskette zu schaffen, die auf regionale Rohstoffe zurückgreift. Unterstützt wird die Wasgau Ölmühle von der Lebenshilfe Südliche Weinstraße, wo die Walnüsse von einem Knackautomaten geknackt und von Hand ausgelesen werden. Danach gehen sie zur Weiterverarbeitung nach Hauenstein, wo das wertvolle Walnuss-Öl, aber auch Walnussmehl, Walnussnudeln und weitere Leckereien entstehen. Zukünftig sollen alle Bestandteile der Walnuss verarbeitet werden. Wichtig ist, dass die gelieferten Nüsse keine Krankheiten oder Schimmel aufweisen und nach dem Sammeln luftig verpackt und nicht zu lange gelagert werden. Wer Walnüsse abgeben möchte, nimmt am besten vorher mit der Wasgau Ölmühle Kontakt auf unter wasgauoelmuehle@gmail.com oder 0157 50138386. Informationen und einen Kurzfilm zur Initiative „PfalzWalnuss“ gibt es unter www.facebook.com/Wasgau-Ölmühle.