Die Städte Pirmasens, Bad Bergzabern und Neustadt an der Weinstraße, die Verbandsgemeinden Lambrecht und Maikammer sowie die Ortsgemeinden Sippersfeld, Kallstadt und Klingenmünster – das sind die acht Kommunen, die sich am Projekt „Pfälzerwald: SDG-Modellregion für ein nachhaltiges Rheinland-Pfalz“ als Modellkommunen beteiligen.

Von den 14 Städten und Gemeinden im Biosphärenreservat, die sich beworben haben, waren ihre Bewerbungen besonders überzeugend. Gemeinsam im Netzwerk und unter Beteiligung der Bürgerschaft sowie von Expertinnen und Experten entwickelt jede Modellkommune eine Nachhaltigkeitsstrategie. Diese enthält konkrete Projektideen und Maßnahmen, die zur Erreichung der Globalen Nachhaltigkeitsziele (Sustainable Development Goals, SDGs) der UN-Agenda 2030 beitragen.

Übersichtskarte Projektkommunen der SDG-Modellregion Pfälzerwald
(Grafik: Scientific Design GbR / Daten: Statistisches Landesamt Rheinland-Pfalz, Dezember 2019)

Anliegen der acht Modellkommunen:

Stadt Bad Bergzabern: Möchte mithilfe einer eigenen Nachhaltigkeitsstrategie aktiv mitwirken, die Weichen neu zu stellen, um das Ökosystem Erde in Balance zu halten. Dabei ist es der Stadt besonders wichtig, die sozialen Aspekte der Agenda 2030 mitzuberücksichtigen (www.bad-bergzabern.de).

Stadt Neustadt an der Weinstraße: Will alle bestehenden und geplanten Prozesse der Stadtverwaltung unter Nachhaltigkeitsgesichtspunkten bewerten und ergänzen (www.neustadt.eu).

Stadt Pirmasens: Möchte dem demographischen und strukturellen Wandel der Stadt durch die Entwicklung einer ganzheitlichen Nachhaltigkeitsstrategie etwas entgegensetzen (www.pirmasens.de).

Verbandsgemeinde Lambrecht: Möchte als Verbandsgemeinde in der grünen Lunge Pfälzerwald gegenüber ihren Bürgerinnen und Bürgern in puncto Nachhaltigkeit als Vorbild agieren (www.vg-lambrecht.de).

Verbandsgemeinde Maikammer: Erkennt im Projekt eine große Chance, die Zusammenarbeit der einzelnen Ortsgemeinden im Gemeindeverband im Auftrag der Nachhaltigkeit weiter zu intensivieren. Freut sich auf den Erfahrungsaustausch mit anderen Projektkommunen (vg-maikammer.de).

Ortsgemeinde Kallstadt: Möchte gemeinsam mit gleichgesinnten Kommunen lernen, wie Nachhaltigkeit mit Leben erfüllt werden kann, und im Rahmen der Bürgerbeteiligung das Bewusstsein für Nachhaltigkeit schärfen (www.kallstadt.de).

Ortsgemeinde Klingenmünster: Sieht die Möglichkeit, wichtige Akteur:innen zu vernetzen,  generationsübergreifenden Zusammenhalt zu stärken und Nachhaltigkeit zum Thema aller Bürgerinnen und Bürger zu machen (www.klingenmuenster.de).

Ortsgemeinde Sippersfeld: Möchte als dörfliche Kommune mit enger kulturlandschaftlicher Verbundenheit und unter Einbeziehung der Bevölkerung ihren Beitrag zum Wandel hin zu einer nachhaltigen und gerechten Gesellschaft leisten (www.sippersfeld.de).