Mit dem Projekt „Fahrtziel Natur“ soll im Pfälzerwald die Vernetzung von ÖPNV- und Tourismusangeboten und damit ein nachhaltiger Tourismus befördert werden. „Fahrtziel Natur“ ist eine Kooperation der Deutschen Bahn mit den drei großen Umweltverbänden BUND, NABU und VCD. Ziel der Kooperation ist die Förderung eines nachhaltigen Tourismus in deutschen Großschutzgebieten. „Fahrtziel Natur“ setzt sich dabei intensiv für eine umweltfreundliche Fortbewegung zu den und innerhalb der Schutzgebiete ein. Durch die Kooperation „Fahrtziel Natur“ werden Großschutzgebiete (Nationalparks, Biosphärenreservate, Naturparks, großflächige Naturschutzgebiete) als Reiseziele für nachhaltigen Tourismus beworben. Bei Fahrtziel Natur erhalten diese eine etablierte Plattform für die eigene Präsentation. Dazu gehört die Organisation und Koordination eines Auftritts in den Medien des DB-Konzerns. Voraussetzung für die Aufnahme: Ein umfassendes regionales ÖPNV-Netz und ein leichter Informationszugang zur Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel sowie Möglichkeiten zur Mitnahme von Fahrrädern im öffentlichen Nahverkehr müssen vorhanden sein und aus dem Gebiet muss hierfür ein finanzieller Kooperationsbeitrag zur hervorgehobenen Bewerbung des Gebietes eingebracht werden.
Der Kooperationsbeitrag für den Naturpark Pfälzerwald wird erbracht vom Verkehrsverbund Rhein-Neckar, der Pfalz.Touristik e.V. und dem Verein Naturpark Pfälzerwald sowie durch eine finanzielle Unterstützung des Ministeriums für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau. Die Koordination des Projekts erfolgt durch die Pfalz.Touristik e.V.

Hier geht’s zu „Fahrtziel Natur“
Fahrtziel-Logo