Auf der Basis einer umfassenden landschaftsökologischen Betrachtung soll am Beispiel des Leinbachtales deutlich werden, dass Landschaft ein zwar naturgeprägter, durch natürliche Geofaktoren und biotische Einflüsse geprägter, aber weithin durch die menschliche Gesellschaft beeinflusster Teil der Erde ist. Beispiele dafür lassen sich vielerorts im Gebiet des Leinbachtales finden. Diese Sichtweise liegt auch dem Unesco-Programm „Der Mensch und die Biosphäre“ (1971) zugrunde.

Durch den Einsatz moderner Medien und den teilweisen Verzicht auf Markierungen und Schautafeln in der Landschaft, die Bereitstellung von Informationsmaterial über das Internet, regt dieses Projekt zum Selbstentdecken und Selbsterforschen einer weithin intakten Natur- und Kulturlandschaft an und spricht somit nicht nur den Einzelbesucher, sondern auch Familien sowie Grundschul- und Sekundarschulen an. Einige gezielt ausgewählte Aktivstationen lockern den Landschaftserlebnisraum auf.

Eröffnet wird der Landschaftserlebnisraum Leinbachtal am 12-07-2015 anlässlich des Triftfestes!

Starttafel
Starttafel