Durch die extensive Ganzjahresbeweidung soll ein Nutzungsmosaik aus Wald, Offenland und Halboffenland mit einer hohen Biodiversität entstehen. Das BR ist in dem Projekt als Hauptpartner der Gemeinde Sankt Martin in beratender Funktion und für die Öffentlichkeitsarbeit sowie für das Fotomonitoring zuständig.

Die attraktiven Weidetiere und die begleitende Öffentlichkeitsarbeit haben zu großem Interesse für das Projekt und nicht zuletzt für die Gemeinde St. Martin geführt. Hierzu wurde unter anderem ein Imageflyer und mehrere Infoboards in Kooperation mit dem BR erstellt. Außerdem werden Umweltbildungsvorhaben wie z.B. Tierpatenschaften durch Schulklassen und Kindergarten oder der Einsatz einer Forscherkiste zu den Heckrindern durchgeführt. Im Jahr 2014 erhielt das Projekt den Hauptpreis der Metropolregion Rhein-Neckar zum Thema „Landschaft erleben“.

Ochse-und-Kalb